Zubau Verwaltungsgeb├Ąude f├╝r
Produktionsnahe Dienstleistungen

Nachdem in einem vorgelagerten Bauprojekt 2020/2021 am Investitionsstandort Waizenkirchen eine doppelst├Âckige Produktionshalle f├╝r vorwiegend Homeliftanlagen errichtet wurde, folgt nun aufgrund der erfreulichen Gesch├Ąftsentwicklung in einer weiteren Bauetappe die Errichtung eines Verwaltungsgeb├Ąudes, in welchem vorwiegend f├╝r die erweiterte Produktion notwendige produktionsnahe Dienstleistungen (Planung, Verkauf, Service) untergebracht werden sollen. Des Weiteren wird ein Schulungsbereich (interne Schulungen, Vertriebspartnerschulungen) errichtet. Durch r├Ąumliche Umschichtungen wird auch im Zuge des Bauprojekts die Schaffung von zus├Ątzlichen Entwicklungsb├╝ros m├Âglich sein.

Den Mittelpunkt unternehmerischer Handlungen bildet unumstritten ein ├╝bergeordnetes strategisches Wachstumsziel, andererseits das klare Bekenntnis, den Produktionsstandort Ober├Âsterreich langfristig abzusichern und qualitativ hochwertige Arbeitspl├Ątze f├╝r die Region zu erhalten bzw. j├Ąhrlich neu zu schaffen.

Unsere Strategie am internationalen Markt ist es, durch innovative, montagefreundliche L├Âsungen und herausragenden innovativen, technischen Leistungsmerkmalen zu punkten. Weigl setzt mit diesem Investitionsprojekt ein Statement, das ├╝ber das Ausma├č der ansonsten bereits ohnehin schon investitionsfreudigen vergangenen Jahre des Unternehmens weit hinausgeht.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europ├Ąischen Fonds f├╝r regionale Entwicklung kofinanziert.
N├Ąhere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at